Die Mormonen - Zwischen 'Wahrheit' und Wirklichkeit

Leserbrief eines "anonymen" Mormonen, der mir erklären möchte, dass der Teufel mich benutzt und ich für diese Website strafrechtlich verfolgt werden kann.

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich bin Mitglied der Kirche Jesu Christi der heiligen der letzten Tage. Zufällig bin ich auf Ihrer Hompage gelangt. Als ich die Seiten gelesen habe, bin ich entsetzt darüber welche Lügen sie über meine Kirche verbreiten. Darf ich Sie einmal in Ernst fragen, ob Sie das Buch Mormon gelesen und verstanden haben. In Moroni 10:3-5 steht geschrieben:"Siehe, ich möchte euch auffordern, wenn ihr dieses hier lesen werdet-sofern es nach Gottes Weisheit ist, daß ihr es lest-, daß ihr daran denkt, wie barmherzig der Herr zu den Menschenkindern gewesen ist, von der Erschaffung Adams an bis herab zu der Zeit, da ihr dieses hier empfangen werdet, und daß ihr im Herzen darüber nachdenkt. Und ich möchte euch auffordern: Wenn ihr dieses hier empfangt, so fragt Gott, den ewigen Vater, im Namen Christi, ob es wahr ist; und wenn ihr mit aufrichtigem Herzen, mit wirklichem Vorsatz fragt und Glauben an Christus habt, wird er euch durch die Macht des Heiligen Geistes kundtun, daß es wahr ist. Und durch die Macht des Heiligen Geistes könnt ihr von allem wissen, ob es wahr ist." Haben Sie das verstanden. Anscheinend nicht. Der Prophet Morono schrieb eindeutig, daß man den Herrn fragen muß, ob die Kirche Jesu Christi wahr ist. Ich habe als ich mich der Kirche angeschlossen habe im Gebet dem Herrn ob das Buch Mormon wahr ist. Aber ich bin sicher, der Herr hat mir durch den Heiligen Geist gesagt, das das seine Kirche sei. Ich bin sicher, saß Sie diesen Schritt nie getan haben, denn der Teufel hat Sie als Teufel benutzt, damit Sie Unwahrheiten über die Kirche verbreiten können. Sie wissen genau, daß Sie strafrechtlich verfolgt werden können, wenn Sie falsche Angaben über eine Organisation machen. Ich bitte Sie in Zukunft Unwahrheiten über die Kirche zu verbreiten, die Homepage zu entfernen. Sie haben die freie Wahl, das zu glauben, was sie glauben wollen, aber ich bitte sie nicht weitere Lügen über uns zu verbreiten.

Mit freundlichen Grüßen!
Anonymus


Meine Antwort:

Sehr geehrter Herr/Frau Anonymus,

zunächst möchte ich sagen, dass es doch ziemlich albern ist, sich nicht mit dem richtigen Namen zu melden.

Aus ihren Anführungen habe ich entnommen, dass sie den Inhalt meiner Website weder gelesen, noch verstanden haben. Ich kenne sowohl das Buch Mormon, als auch alle anderen Schriften und Lehren der Mormonen, denn ich war selbst jahrelang Mitglied. Bitte lesen sie die entsprechenden Texte nach.

Ich bin weder vom Teufel geritten, noch kann man mich für das, was ich geschrieben habe, strafrechtlich verfolgen. Das ist Unsinn!

Sie sollten sich die beiden Zitate meiner Eingangsseite zu Herzen nehmen:

"Unwissenheit und Mangel an Realitätsnähe haben schon immer kritiklosen Glauben und bedingungslosen Gehorsam hervorgebracht - auch heute noch."

"Frei denken zu können ist mehr als ein unkontrolliertes Spiel unserer Gedanken, die wie Schaumkronen auf einer Welle tanzen. Es ist vielmehr der Baumeister des Lebens einer sich intelligent entwickelnden Spezies, die das Ausmaß ihrer Fähigkeiten nur erahnen kann."

Ich fürchte, dass diese Aussagen sehr genau auf sie zutreffen. Sie denken weder frei, noch haben sie einen Bezug zur Realität und es mangelt ihnen an Wissen. Meine Homepage soll Menschen helfen, diese Defizite auszugleichen.

MFG

Holger Rudolph

Nachdem sich der Schreiber doch noch offenbart hat, schrieb ich noch folgendes:

Hallo [.........],

mein Name ist Holger. Ich bin 35 Jahre alt, Vater von 4 Kindern, war 14 Jahre Mitglied der Kirche und bin als Zweigpräsident vor 2 Jahren ausgestiegen Aber das steht ja schon fast alles auf meiner Homepage. Ich habe in der Kirche ziemlich viel gemacht, vom Missionar über JM, HP, HR, usw...

Im Internet gibt es sehr viele verdeckte Schreiber. Viele davon wollen nur Müll abladen oder Scherze treiben. Ich habe dafür keine Zeit und schreibe daher nur an ernsthafte Surfer.

Nun zu deinem Schreiben. Du berufst dich auf Mor. 10:3-5 und begründest die Wahrheit der Kirche auf das durch ein auf diese Schriftstelle ergangenes Zeugnis. Weiter behauptest du, dass alle meine Ausführungen Lügen seien.

1. Mormonen tendieren zu einem sehr eingeschränkten Weltbild. Das kommt daher, dass man zu einer Ansicht indoktriniert wird, die behauptet, dass man der einzig wahren Kirche angehört. Dabei geht die objektive Sicht für das Leben als Ganzes, dessen wirkliche Entstehung und Vielfalt verloren. Es gibt sehr viele Religionen und wieder so viele Splittergruppen. Es dürfte für die meisten Mormonen sehr interessant sein, die spirituellen Erlebnisse anderer Gläubiger zu betrachten. Der Mormone wird feststellen, dass die Erlebnisse (Zeugnisse) sich alle gleichen und zwar egal, aus welcher Religion sie stammen. Ein ZJ wird genauso beharrlich und bestimmend Zeugnis geben, wie ein Mormone oder anderer. Anhänger der Reinkarnation werden Erlebnisse berichten, die von früheren Leben zeugen usw. In jeder Religion gibt es sogenannte spirituelle Beweise für die Richtigkeit der eigenen Religion. Die Mormonen werden halt behaupten, dass alle anderen vom Teufel stammen. So, wie du meine Site auch damit in Verbindung bringst. Wie einseitig. Religion ist ein Ausdruck der Suche des Menschen nach dem Unerklärlichen, entstanden vor vielen 10.000 Jahren, als das Bewusstein sich im Homo Sapiens geformt hat. Verbunden mit den jeweiligen kulturellen Begebenheiten entstanden die unterschiedlichen Religionen, mit ihren unterschiedlichsten Gottesbildern und Riten. Es ist unsinnig anzunehmen, dass eine davon als alleinig bevollmächtigte bestehen kann. Ich glaube, dass keine davon ein auch nur annähernd vollständiges Bild von einer existierenden göttlichen Macht wiederspiegeln kann. Es sind im Allgemeinen die menschlichen Vorstellungen von personifizierten Gottheiten. Joseph Smith ist dabei keine Ausnahme, im Gegenteil. Wie kein anderer hat er christliche mit alttestamentarischen, freimaurerischen, eigenen und zeitgenössischen Lehren und Gedanken vermischt. Das Buch Mormon ist ein gutes Beispiel dafür. Es ist ein Buch, das keiner wissenschaftlichen Prüfung standhält und das Gedankengut des 19. Jahrhunderts enthält. Dazu kannst du umfangreich auf meiner Site nachlesen. Das von dir erlebte Zeugnis ( und das anderer auch ) ist ein rein subjektives suggestiv Erlebnis. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe viele solcher Erlebnisse gehabt aber musste letztendlich zu dem Schluss kommen, dass unsere Psyche eine maßgebliche Rolle bei dem Prozedere spielt. Ich weiß aber auch, dass ein "überzeugter" Gläubiger nur schwer von seiner Überzeugung zu lösen ist. Durch die Indoktrination der Gemeinschaft hat eine Realitätsverschiebung stattgefunden, die den Blick für die Wirklichkeit verdeckt.

2. Du behauptest, dass meine Site nur Lügen beinhaltet. Eine Lüge ist nur dann eine Lüge, wenn sie bewiesen werden kann. Es wird dir schwer fallen, eine Lüge auf meiner Site nachzuweisen. Ich habe sehr viel Zeit damit zugebracht, den Mormonismus von seinen Wurzeln her zu erforschen. Die meisten Mitglieder kennen die Lehre der Mormonen nur von den "offiziellen" Quellen. Die Lehre der Kirche wurde über die Jahre geschönt und verändert. Es gibt sehr viele Fakten und Tatsachen, die dem normalen Mitglied verborgen bleiben. Meine Site bringt ein paar davon ans Licht. Welche Quellen ich dazu benutzt habe, kannst du nachlesen. Es gibt unzählige Problematiken, die in Zusammenhang mit der Kirche stehen. Jeder, der sich ernsthaft damit beschäftigt, wird zum Schluss kommen müssen, dass Joseph Smith eben kein Prophet war, auch wenn es bei FARMS noch einige eifrige Verfechter gibt, die das Unmögliche trotzdem noch möglich machen wollen (Realitätsverschiebung).

Die Wahrheit der Kirche allein auf ein subjektives Gefühl zu stützen, dass Millionen von Menschen auf der ganzen Welt unterschiedlichste Dinge bezeugt, halte ich für sehr gefährlich. Man darf den Verstand nicht ausschalten. Blinder Glauben hat noch nie zu etwas geführt. Der Mormonismus ist eine Illusion.

Ich wünsche dir, dass dein Verstand in meiner Homepage einige Anregungen findet. Denn frei zu denken, ist eines der höchsten Güter.

Liebe Grüße

Holger