Die Mormonen - Zwischen 'Wahrheit' und Wirklichkeit
Anfrage und Antwort darauf, ob mir ohne Kirche nicht was fehlen würde


Hallo Holger,

ich habe einige Deiner Artikel gelesen und werde auch noch weiter Artikel lesen, ich bin selbst mitglied der Kirche, seit meinem 12 Lebensjahr (ich bin jetzt 29) Es tut mir wirklich sehr leid zu lesen, das du diesen entschluss gefasst hast, und ausgetreten bist. ich selber habe sehr viele Höhe und tiefen mitgemacht und einiges ist auch mir sicherlich schwergefallen, wie zum beispiel das gesetzt der Keuschheit :-) Auch im Moment bin ich leider nicht so aktiv wie ich es eigentlich sein sollte, da ich mit mir sehr viele Probleme habe, aber nichts desto trotz glaube ich daran das die Kirche wahr ist, und das die Lehren, die reinen Lehren die geschrieben stehen auch wirklich von Gott kommen. Nur du musst bedenken das menschen immer dazu neigen dinge zu ändern oder umzuwandeln abzuwandeln oder gar anders interpretieren, und dadurch werde viele menschen irregeführt. ich will dich mitsicherheit nicht zu irgendetwas überreden oder dir sagen, das das was du gemacht hast falsch ist, dafür mache ich genug fehler und wir haben ja nun einmal unsere meinungsfreiheit und auch entscheidungsfreiheit. ich meine du hast so viel erlebt, mission aufgaben in der kirche etc, vieles habe ich davon nicht erlebt, denn ich war nie auf mission, da ich sehr früh geheiratet habe.
du hast doch einen patriarchalischen Segen bekommen, und glaub mir, was da drin steht.stimmt, als ich meinen bekommen habe dachte ich auch..hmmm naja schaun wir mal, aber jetzt sehe ich wie sich die dinge nach und nach erfüllen, und ich meine nicht die positiven dinge, ich merke wie ich mich immer weiter der kirche entferne und ich weiß auch das es ein schwieriger kampf sein wird, wieder zurück zu kommen, auch ich habe meine tempel bümdnisse gemscht und ich weiß das das alles kein scherz ist. ich bin absolut kein tempelgänger aber ich weiß, und ich weiß es wirklich das die dinge dort wahr sind. wir machen diese sachen dort doch nur für uns und für gott, und ich meine...schau dir die welt doch mal an was alles passiert und was prophezeit wurde ich meine es trifft alles ein und es wird auch alles eintreffen, ich bin kein weltuntergangmensch oder jemand der sich soetwas herbei wünscht, aber wnn man mit offen augen die nachrichten verfolgt und das mit teilen der kirchenlehren vergleicht gibt es sehr viele dinge die schon eingetroffen sind.
ich weiß das der widersacher sehr sehr stark an unserem zerfall arbeitet auch an meinem ich weiß es und ich merk es, ich habe im moment sehr stark das bedürfniss raus zu gehen menschen zu treffen feiern party etc, aber ich weiß auch wie sehr meine frau darunter leidet. Du weißt das in der kirch die familie sehr stark betont wird und ich bin für meine im moment nicht da. ich weiß auch das ich dadurch viele probleme bekommen werde, den es gibt segnungen für die dinge die man macht und keine segnungen für dinge die man nicth macht. sicherlich geht es mir gut wenn ich sonntags ausschlafen kann, aber trotzdem weiß ich das es nicht richtig ist.
ich weiß nicht wie es dir geht nach deinem ausschluß, sicherlich fühlsz du dich frei und erleichtert, aber vermisst du nicht ganz tief in deinem herzen irgendetwas? und was ist mit deinem beruf mit deine ehe läuft noch alles super gut? ich merke das bei mir wirklich die segnungen nachlassen und ich daran arbeiten muss, ich wünsche dir von ganzen herzen das du vielleicht den weg zurückfindest, wenn Du wirklich mal ein Zeugniss gehabt hast, und ich meine ein festes dann kann es auch wiederkommen.
ich wünsche Dir von ganzen herzen das du es schafft und zurückkommst weil es wirklich der richtige weg ist, auch wenn es schwer ist und der widersacher sehr effektiv dagegen arbeitet, aber am ende leht es sich und ich meine wie lang ist die ewigkeit im vergleich zu unserem irdischen darsein... ich will dich hier wirklich nicht bekehren, ich wollte dir das einfach nur mitteilen, ich meine ich kenne dich ja gar nicht, aber ich denke das ich in etwa weiß wie du fühlst weil es mir genau so ergeht im moment
ps: das mit der blutsühne ist quatsch und die morddrohungen was die tempelzermonie um 1900 betrifft auch, aber gut wenn du der meinung bist...
egal
ich weiß nicht warum ich dir geschrieben habe wirklich nicht, weil es nicht meine art ist, ich wünsche dir alles gute und vor allem ein guten rutsch
und trink bitte nichts
liebe Grüße R.


Hallo R.,
ich habe Deine Kommentare gelesen. Vielen Dank. Ich bin sehr froh darüber, kein Mitglied der Kirche mehr zu sein. Es war ein richtiger Schritt und ich habe ihn bis heute nicht bereut. Im Gegenteil, das Leben lernt man erst außerhalb der Kirche kennen. Was innerhalb der Kirche gelehrt wird, ist, ich bitte um Verzeihung, in vielen Dingen blanker Unsinn. Damit meine ich nicht gewisse Werte, sondern vieles, was die Denkweise den 19. Jahrhunderts betrifft und im Kopf von Smith und Young entstand.
Allerdings kann man das erst erkennen, wenn man Abstand davon gewonnen hat.
Frei Denken zu können ist eines der höchsten Güter für mich. Ich bin nicht von der Kirche weggegangen, weil ich keine Lust mehr auf Regeln oder so hatte, sondern weil mein Inneres von neuem zu denken begonnen hat und das war ein riesen Schritt nach vorne.

Du schriebst:
ich weiß nicht wie es dir geht nach deinem Ausschluss, sicherlich fühlst du dich frei und erleichtert, aber vermisst du nicht ganz tief in deinem herzen irgendetwas? und was ist mit deinem beruf mit deine ehe läuft noch alles super gut? ich merke das bei mir wirklich die segnungen nachlassen und ich daran arbeiten muss, ich wünsche dir von ganzen herzen das du vielleicht den weg zurückfindest.

Nein, ich vermisse nichts, denn ich habe etwas wichtiges gewonnen: Meinen eigenen Weg. Es ist ein Trugschluss und Irrglaube der Mitglieder, der besagt, dass nach einem Austritt alles schlechter wird, weil Segnungen fehlen. Unsinn. Segen oder nicht hängt allein von unserer Denkweise und unserem Glauben an uns selbst ab. Das Glaubensmuster ist in allen Religionen zu finden. Der Mensch ist, was er denkt. Glück, Harmonie und Erfolg hängen mitnichten von einer Religion ab, sondern sind allein in uns zu finden. Wer diese einfache Wahrheit erkannt hat, der weiß auch, dass Religionen mehr Gefangenschaft bringen, als Freiheit. Sie lehren mit dem Druckmittel Gewissen, unter dem Du Dich auch noch befindest. Ich bin sehr froh, von diesem Joch befreit zu sein. Ich empfehle Dir ein sehr gutes Buch von Dr. Joseph Murphy: "Die Macht ihres Unterbewusstseins" Mir hat es die Augen geöffnet.

Ich wünsche Dir alles Gute. Wenn Du in der Kirche glücklich bist, dann bleib aber wenn Du jemals in deinem Inneren verspürst, dass das Leben anders sein könnte, als es die Kirche vorgibt, dann suche danach. Dann kommt die Zeit des Erwachens. Eine schöne Erfahrung und der Beginn eines neuen und anderen Lebens.

Mit besten Grüßen
Holger