Die Mormonen - Zwischen 'Wahrheit' und Wirklichkeit
Die Jesaja-Texte

Bekanntlich zitiert das Buch Mormon etliche Verse aus dem Buch Jesaja. Insgesamt sind dies 433 Verse, von denen 199 Wort für Wort und 243 mit kleinen Änderungen übernommen wurde. Laut dem Bericht des Buches Mormon sollen auf den Messingplatten, die das Volk Lehi aus Jerusalem mitgebracht hat, Auszüge des Alten Testaments bis zur Regierung des Königs Zidkijas (597 - 586 v. Chr.) gewesen sein, darunter auch die Jesaja-Texte.

Allgemein geht man heute davon aus, wenn auch umstritten, dass das Buch Jesaja nicht von einem einzigen Autor geschrieben wurde. Man spricht dabei von einer literarischen Fiktion. Dies zeigen eingehende Textanalysen. 1

Man unterscheidet in:
Erster Jesaja Kapitel 1- 39 ( Von Jesaja selbst)
Zweiter Jesaja Kapitel 40 - 55 (Von einem unbekannten Propheten)
Dritter Jesaja Kapitel 56 - 66 (Von einem unbekannten Propheten)

Diese drei Bereiche umfassen z.T. völlig unterschiedliche Zeitabschnitte. So befindet sich der Zweite Jesaja in der Zeit der Babylonischen Gefangenschaft (586 - 538 v. Chr.). Das Buch Mormon zitiert im 1. Buch Nephi, Kapitel 20 und 21, aus diesem Bereich, also einem Teil der Jesaja-Texte, die die Nephiten gar nicht besessen haben können. Wenn es stimmt, dass der Jesaja-Text mehrere Autoren hat, wirft dies erhebliche Fragen auf. Die einzige Erklärung, die von Seiten der Kirche dazu gegeben werden kann, so z.B. von B.H. Roberts, ist das Beharren auf einem einzigen Autor der Jesaja-Texte. Diese Annahme wird aber teilweise auch von anderen Glaubensgruppen unterstützt.

Für eine ausführliche Diskussion zum Thema von Prof. David P. Wright, siehe Isaiah in the Book of Mormon...and Joseph Smith in Isaiah.
Wright zeigt eindeutig auf, dass die Jesaja-Texte im Buch Mormon das Buch als nicht-authentisch überführen.


Fußnoten

1Die Bibel, Einheitsübersetzung, Einleitung zum Jesaja-Text, S.807f. Lexikon zu Bibel, Fritz Rienecker, 1991, S.688